Umgang mit Todeswünschen

Seminar

2024

Veranstalter:
Akademie Travebogen
Ort:
Lübeck

Seit der Abschaffung des § 217 (Verbot der geschäftsmäßigen Beihilfe zum Suizid) werden Mitarbeitende in Pflegeteams, in ärztlichen Praxen, in Kliniken und auch in Palliative Care-Teams häufiger angesprochen mit der Bitte über das Thema des Assistierten Suizids zu sprechen – sei es aus Informationsbedürfnis oder mit Gedanken zu eigenen Todeswünschen.

Dies verunsichert die meisten der Angesprochenen. Es fehlt oft Hintergrundwissen sowie die notwendigen kommunikativen Techniken, um die Patient:innen da abzuholen, wo sie gerade stehen und den Todeswunsch sensibel zu hinterfragen, um ihn einordnen zu können.

Inhalte und Ziele:

Der Kurs vermittelt Wissen zu den Erkenntnissen aus wissenschaftlichen Arbeiten zum Thema, zu ethischen Grundbegriffen sowie zu grundlegenden Kommunikationstechniken. Er führt die Teilnehmer:innen zur Auseinandersetzung mit eigenen Werten, Werten unserer Patient:innen, ihrer Zugehörigen , Werten in der Gesellschaft und Werten im eigenen Arbeitsteam. Die Teilnehmenden realisieren im interaktiven Austausch ihre Unsicherheiten und erkennen Sicherheit vermittelnde Maßnahmen. Sie sind in der Lage ihre eigenen biografischen Anteile im Zusammenhang mit dem Thema zu reflektieren.

Die Teilnehmer:innen trainieren in Rollenspielen die Fähigkeit, Äußerungen zu Todeswünschen ernst zu nehmen und empathisch zu hinterfragen. Sie wissen um Maßnahmen der Suizidprävention und den Wert von proaktiven Fragestellungen. Sie können ihre Rolle darlegen und auch andere Professionen zur Unterstützung hinzuziehen.

Anhang:

Termine:
21.05.2024
09.00 - 17.00 Uhr
22.05.2024
09.00 - 17.00 Uhr
Dauer:

2-tägiges Seminar (16 UE)

Zielgruppe:

Multiprofessionelle Teilnehmende aus Pflege, Medizin, Therapie (Physio-, Ergotherapie, Logopädie), Psychosoziale Berufsgruppen, Theologie sowie weitere unterstützende Berufsgruppen im Gesundheitswesen

Kursleitung:

Susanne Preuss, Ärztin für Anästhesiologie, Palliativmedizin, Spez. Schmerztherapie, zertifizierte Kursleitung (DGP)

Gabriele Schell, Physiotherapeutin, Ethikberaterin im Gesundheitswesen (K2), zertifizierte Kursleitung (DGP)

Abschluss:

Teilnahmebescheinigung der Akademie Travebogen

Veranstaltungsort:

Akademie Travebogen
Ziegelstraße 9-11
23556 Lübeck

Teilnahmegebühr:

250,00 Euro

Die Teilnahmegebühr enthält die Kosten für Unterrichtsmaterialien. Bei Präsenzkursen wird vegetarische Verköstigung in den Pausen angeboten.

Bitte füllen Sie das Online-Formular nicht über automatisches Einfügen von persönlichen Daten aus. Es besteht die Gefahr des Datenverlustes.
Bei Problemen während der Online-Anmeldung nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt auf: 0451 / 16 08 59 80. Vielen Dank!

jetzt anmelden